Ausstellung GEWALTIG! Nordsee

27. Apr 2020

Der Museumsverbund Nordfriesland vermittelt mit einer neuen Ausstellung kulturelle Inhalte von gegenwärtigen und zukünftigen Problemen hinsichtlich des Klimawandels.

Ausgangslage

Die Nordsee stellt die an der Küste lebenden Menschen schon seit vielen Jahrtausenden vor große Herausforderungen. Immer wieder holte sich die Nordsee durch Sturmfluten, Tsunamis sowie Erosion und andere Wasser- und Wetterphänomene Land und auch Leben. Wie die Menschen mit diesen Herausforderungen umgegangen sind und sie den Verlust an Land und Leben verarbeitet haben, ist das Thema der zukünftigen interdisziplinären Sonderausstellung im Nordfriesland Museum „GEWALTIG! Nordsee – Vom Umgang mit Naturkatastrophen“, die am 17. Mai 2020 in Husum eröffnet werden soll. Dabei werden die historischen Ereignisse in Relation zu gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen gesetzt.

Das Nordfriesland Museum nimmt seit vielen Jahren seine Aufgabe gegenüber Einheimischen und Touristen war, über Küsten- und Klimaschutz sowie dem Leben an der Küste zu informieren und zu vermitteln. Der Museumsverbund Nordfriesland sieht sich mit dieser Ausstellung erneut in der Verantwortung kulturelle Inhalte von gegenwärtigen und zukünftigen Problemen hinsichtlich des Klimawandels zu vermitteln und möchte die historischen Phänomene dafür nutzen, Besucher für klimatische Veränderungen sowie für die Problematik des Meeresspiegelanstiegs und für den Küstenschutz zu sensibilisieren.

Projektziele

Die Nordsee stellt die an der Küste lebenden Menschen schon seit vielen Jahrtausenden vor großen Herausforderungen. Immer wieder holte sich die Nordsee durch Sturmfluten, Tsunamis sowie Erosion und andere Wasser- und Wetterphänomenen Land und auch Leben. Wie die Menschen mit diesen Herausforderungen umgegangen sind und sie den Verlust an Land und Leben verarbeitet haben, ist das Thema der zukünftigen interdisziplinären Sonderausstellung im Nordfriesland Museum „GEWALTIGNordsee – Vom Umgang mit der Naturkatastrophe“, die im   Mai 2020 in Husum eröffnet werden soll.

  • Das Ausstellungsprojekt „GEWALTIGNordsee“ gilt für den Museumsverbund Nordfriesland als erfolgreich, wenn ca. 50.000 Besucher und Besucherinnen die Ausstellung besucht haben und dadurch über die oben genannten Themen informiert wurden.
  • Anstieg der Besucherzahlen von Besuchern mit körperlichen und/ oder geistigen Einschränkungen
  • Kooperationen mit Behindertenvereinigungen
  • Verstetigung des Angebots für Menschen mit Einschränkungen

Projektinhalt:

Mit dieser Ausstellung soll eine breite Öffentlichkeit erreicht werden, daher ist dieses Ausstellungsprojekt in mehrere Arbeitspakete geteilt, um so vielen Menschen wir möglich den Zugang zu den oben genannten Themen zu ermöglichen:

Arbeitspaket 1 (Barrierefreiheit sicherstellen):

  • Neue Ein- und Ausgänge für Rollstuhlfahrer: Dafür soll die bereits vorhandene Zugangstür für Rollstuhlfahrer mit einem Drehflügelantrieb ausgestattet werden sowie eine Schlüsseltaste hinzugefügt werden.
  • Audioguides zum Mitnehmen für Gehörlose, Sehgeschädigte und Blinde, Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen
  • Audioguides zum Mitnehmen in dänischer und englischer Sprache

 

Arbeitspaket 2 (Sensibilisierung durch Visualisierung- Augmented Reality):

  • Augmented Reality als Mittel der kulturellen Vermittlung - Einzelne Werke in der Ausstellung werden mit Markern versehen und erscheinen den Besuchern in einer App auf dem Smartphone als Bewegtbilder
  • So können Wetter- und Wasserphänomene der Nordsee erlebbar gemacht und die Teilnehmer u.a. für den Meeresspiegelanstieg sensibilisiert werden.

 

Arbeitspaket 3 (Erstellen eines Kinderbuches/Comics):

  • Altersgerechte, kulturelle und wissenschaftliche Vermittlung von gesellschaftsrelevanten Themen durch Experten
  • Teilhabe an kulturelle Bildung und gesellschaftsrelevanter Themen auch für Kinder und Jugendliche aus bildungsbenachteiligten Schichten
  • Verstehen durch Visualisierung

Projektträger:

Zweckverband Museumsverbund Nordfriesland

Ansprechpartner:

Tanja Hörmann

Projektlaufzeit:

2020

Gesamtinvestition brutto:

79.069,91 €

Förderung durch die AktivRegion Südliches Nordfriesland:

40.212,31 €

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen