Start-up-Olympiade

27. Apr 2020

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH möchte in der Eider-Treene-Sorge Region sowie dem südlichen Teil Nordfrieslands ein StartUp-Coaching Netzwerk aufbauen.

Start-up-Olympiade
Start-up-Olympiade
© WFG Nordfriesland mbH

Ausgangslage

In der ländlich geprägten Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und dem südlichem Nordfriesland fehlt es nach Meinung der WFG NF an einer gezielten Förderkulisse von StartUps, wie in den anderen Regionen Schleswig-Holsteins, die über das Angebot der Nordzentren verfügen. Insbesondere gibt es in der Region kein Angebot mit Hilfe von Innovations-, Technologie- und Gründerzentren diese Potenziale zu heben.

Diese Versorgungslücke muss jedoch nicht zwingend durch ein Gründerzentrum im klassischen Sinne geschlossen werden, denn ein mangelndes Raumangebot stellt keinen Engpass in der Region dar. Insbesondere im Bereich der Online-, Kreativ- und Digitalwirtschaft gibt es erfolgreiche Gründungen, die nicht von der Statistik erfasst werden. Diese Gründer benötigen in der Regel keine Unterstützung durch ein günstiges Büro, sondern eine ganzheitliche Unterstützung entlang der Geschäftsidee- und Unternehmensentwicklung sowie Möglichkeiten zum Austausch, zur Netzwerkbildung und Treffpunkte.

Dieses Milieu könnte durch ein STARTUP-Coaching Netzwerk gezielt gestärkt werden. Ziel soll es sein, diese Potenziale zu identifizieren und die Personen über einen längeren Zeitraum intensiv zu begleiten und zu fördern. Darüber hinaus gilt es das wirtschaftliche Ökosystem diverser zu gestalten und Synergien zwischen etablierten Unternehmen, vorhandenem Gewerbe sowie Gründern zu fördern, um mehr Innovationskraft und nachhaltig neue Arbeitsplätze in der Region zu generieren und die Wertschöpfung zu steigern.

Projektziele

Das Projekt soll als Kooperationsprojekt in den Amtsgebieten der beiden Aktivregionen Eider-Treene-Sorge sowie Südliches Nordfriesland umgesetzt werden, um die Versorgungslücke wie in der Ausgangslage beschrieben, zu schließen.  Das Ziel ist, über das STARTUP-Coaching Netzwerk die Gründungskultur in der Region zu stärken, die Wertschöpfung zu steigern und möglichst neue Unternehmen sowie Arbeitsplätze zu generieren. Darüber hinaus soll das wirtschaftliche Ökosystem über die branchenübergreifende und interdisziplinäre Vernetzung von Unternehmen und Gründern gestärkt werden.

Projektinhalte

Die WFG NF führt eine Startup-Olympiade durch, in der möglichst 30 Ideen gefunden und zur Businessreife gebracht werden. Durch Intensivberatung und Dialog mit erfahrenen Mentoren, Coaches und Partnern werden die Gründer sowie Unternehmer begleitet. Durch diese engmaschige Betreuung können nicht nur die spezifischen Bedarfe der GründerInnen frühzeitig erkannt werden, sondern es ist gleichzeitig möglich, die passgenaue Unterstützungsleistung, die innerhalb des Netzwerks vorgehalten wird, zu identifizieren. Für die Koordinierung und Begleitung des STARTUP-Coaching Netzwerks wird von der WFG NF eine neue halbe Stelle geschaffen.

Prozess:

  1. Schritt: Ausschreibung zur Teilnahme an Startup-Olympiade  

Menschen (auch gestandene Unternehmer) können sich mit einer guten Geschäfts- oder Produktidee für den Coaching-Prozess bewerben. Bei der Auswahl soll insbesondere darauf geachtet werden, dass es sich nicht um eine „gewöhnliche“ Existenzgründung handelt, wie bspw. Nagelstudios, Hobby-Unternehmer, Hausmeisterservice etc., da hierfür ausreichend Strukturen über die Industrie- und Handelskammern sowie über die Handwerkskammern vorhanden sind. Es sollen vielmehr außergewöhnlichen Ideen, innovative Produkte oder Dienstleistungen von einer Jury ausgewählt und durch das STARTUP-Coaching Netzwerk unterstützt werden.

  1. Die Auswahl erhält:

- Begleitung durch einen Design-Thinking Prozess

- Kreativ Sparring Termine, um von der Idee zu einem marktreifen Produkt/Dienstleistung zu kommen

- Workshops mit Experten (Steuern, Recht, Marketing, etc.)

- Ggfs. Finden von passenden Partnern

- Sparring Termine (z.B. mit Innovationsberatern der WTSH, bereits etablierte Unternehmer aus der Region oder erfolgreiche Gründer)

- Investment Pitch

  1. Unterstützung bei der Realisierung der Unternehmen IN der Region.
  2. Prämierung der besten Ideen als Anregung für andere.
    Hierfür soll über Sponsoren aus der Region ein Preisgeld organisiert werden.

Für das Design-Thinking Training, die Kreativ Sparring Termine und die anderen Workshops sollen externe Coaches / Berater bedarfsgerecht gebucht werden. 

Das Projekt ist ein Kooperationsprojekt zwischen den AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland. Es wird in den Amtsgebieten der jeweiligen AktivRegionen umgesetzt und hat somit eine überregionale Wirkung.   

Projektträger:

Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordfriesland mbH

Ansprechpartner:

Dr. Matthias Hüppauff

Projektlaufzeit:

2021-2022

Gesamtinvestition brutto:

137.564,00 €

Förderung:

Mittel der Europäischen Union (AktivRegion Eider-Treene-Sorge): 40.460,00 €

Mittel der Europäischen Union (AktivRegion Südliches Nordfriesland): 40.460,00 €

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen