Banner
Banner

Buntes Programm auf dem Regionaltag in Kropp

Schirmherrin Dr. Sabine Sütterlin-Waack eröffnet den 13. Regionaltag der AktivRegionen // Rund 80 Aussteller und Projekte präsentieren sich auf dem Geestland-Eventgelände

Regionalmanagerinnen Silke Andreas und Levke Brauer sowie Geschäftsführer Yannek Drees freuen sich auf den 13. Regionaltag.
Regionalmanagerinnen Silke Andreas und Levke Brauer sowie Geschäftsführer Yannek Drees freuen sich auf den 13. Regionaltag.

In wenigen Tagen ist es so weit: Der Regionaltag öffnet nach zwei Jahren Pandemie wieder seine Tore. Am 24. Juli von 10:00 bis 17:00 Uhr findet in Kropp die größte Veranstaltung der AktivRegionen Schleswig-Holsteins statt. Das Geestland-Eventgelände ist bereits vorbereitet und wartet auf seine ersten Aussteller. Punkt 10 Uhr eröffnet Moderatorin Heike Götz, bekannt aus der Landpartie, zusammen mit Schirmherrin Dr. Sabine Sütterlin-Waack den Regionaltag.

Was im Jahr 2002 im kleinen Rahmen mit einer Präsentation von regionalen Projekten begann, hat sich in den vergangenen Jahren zu einer attraktiven Familienveranstaltung und einem wahren Besucher- und Medienmagneten entwickelt. „Wir wollen die Bekanntheit der AktivRegionen, der regionalen Betriebe und des ländlichen Ehrenamts stärken sowie Projekte präsentieren und zum Mitmachen anregen“, so Yannek Drees, Geschäftsführer der Eider-Treene-Sorge GmbH.

Regionale Produzenten, eine bunte Vereinswelt sowie unterschiedliche (Kunst-)Handwerker präsentieren die Vielfalt der Region. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches Angebot von rund 80 Ausstellern, aber auch Informationen zu touristischen Attraktionen, Ausflugtipps und ein vielfältiges Unterhaltungsangebot für Jung und Alt. Die AktivRegionen Eider-Treene-Sorge und Südliches Nordfriesland geben Einblicke in das EU-Förderprogramm „LEADER“ und informieren über aktuelle Projekte des ländlichen Raums. In diesem Jahr kann zudem alles rund ums Rad bestaunt und ausprobiert werden: Saxonette, E-Bike oder Lastenrad - Neben verschiedenen Fahrradhändlern ist auch der Fahrradcodierer zu Gast. Dort kann direkt vor Ort gegen eine kleine Gebühr das Fahrrad gegen Diebstahl codiert werden. Dafür wird nur der Personalausweis oder der Kaufbeleg benötigt. Zudem wird auf dem Gelände ein extra Fahrradparkplatz ausgewiesen. „Wir würden uns freuen, wenn viele Gäste mit dem Fahrrad kommen“, so Catharin Rathje vom Orga-Team des Regionaltages.

Die Musiker Friedrich Jr., Rainer Martens und Paddel und Watt sorgen für gute Stimmung an und auf der Bühne. Bewaffnet mit Gitarre, Mundharmonika und einer „Suitcase Kickdrum“, die sich Friedrich Jr. aus einem alten Samsonite Koffer gebaut hat, trägt er seine eigenen Songs sowie Lieder von anderen deutschen Künstlern vor. Rainer Martens singt eigene Lieder auf hoch- und plattdeutsch, dazu einige Coversongs von deutschen Liedermachern und -sängern. Frischer Wind von drei Jungs, die mit melodischem Pop-Rock und deutschen Texten Geschichten aus dem Leben erzählen – das ist die Band Paddel und Watt. Die Stapelholmer Tanz- und Trachtengruppe, die Fit & Dance Company Kropp sowie kurzweilige Interviews zu spannenden Themen und lokalen Projekten runden das Bühnenprogramm ab.

Auch das gastronomische Angebot kann sich sehen lassen: Von selbstgemachtem Eis der Meierei Geestfrisch über Crêpes bis hin zu alkoholfreien Cocktails und Schmackebräu-Bier aus Wohlde. Die klassische Bratwurst darf dabei natürlich nicht fehlen. Eine Hüpfburg, Kinderschminken, Entenangeln und Torwandschießen bringen Kinderaugen zum Leuchten. Zahlreiche weitere (Mitmach-) Angebote, Gewinnspiele, Probefahrten und vieles mehr bieten Unterhaltung für Groß und Klein.

Der Regionaltag wird freundlich unterstützt von der Nord-Ostsee-Sparkasse, der Sparkasse Mittelholstein, der Schleswig-Holstein Netz AG sowie der Dithmarscher Brauerei.

Cookie Hinweis und Einstellungen

Wir verwenden Cookies und Komponenten, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten und auf Basis von Analysen unsere Webseite weiter zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, welche Cookies und Komponenten wir verwenden dürfen.

Bitte beachten Sie, dass technisch notwendige Cookies gesetzt werden müssen, um den Betrieb der Webseite sicherstellen zu können.

Weitere Informationen auch in unseren Datenschutzinformationen