Arbeitskreise

Sie interessieren sich besonders für ein bestimmtes Thema oder suchen genau auf diesem Gebiet nach Partnern und Netzwerken?

In den Arbeitskreisen treffen sich Mitglieder, Fachleute und Interessierte, um sich auszutauschen und Ideen für eine starke Region zu entwickeln. Weil hier viele engagierte Menschen zusammen treffen, stellen sie die „Ideenschmiede“ für viele unserer Projekte dar.
Die folgenden Arbeitskreise sind derzeit im Südlichen Nordfriesland aktiv:

  • Netzwerk Bildung
  • Netzwerk Daseinsvorsorge

Die Mitarbeit an den Arbeitskreisen steht allen Interessierten offen, die sich für die Umsetzung der Entwicklungsziele der AktivRegion engagieren möchten. Eine Mitgliedschaft im Verein LAG AktivRegion Südliches Nordfriesland e.V. ist nicht erforderlich.

Bei Bedarf können sich Projektgruppen ausschließlich mit einem Projekt befassen. Ihre Aufgabe besteht in der Entwicklung und Begleitung einer Projektidee bis zur Antragsreife. Die Arbeitskreise werden durch das Regionalmanagement fachlich begleitet.

Möchten Sie in einem der Arbeitskreise mitarbeiten? Wenden Sie sich gern anuns.

Netzwerk Bildung Süd

Bringen Sie sich ein und tauschen Sie sich zu Bildungsthemen aus im Netzwerk Bildung Süd:

Das Netzwerk Bildung Süd richtet sich an Interessierte Akteure aus dem Bildungsbereich, die sich gern austauschen und zusammen gemeinsame Aktionen oder Projekte für die Region entwickeln möchten. Interessierte sind herzlich willkommen an den Netzwerktreffen teilzunehmen. Wenden Sie sich an das Regionalmanagement, um in den Verteiler aufgenommen zu werden.

Das Netzwerk Bildung Süd ist auf Initiative des Netzwerks Bildung der AktivRegion Nordfriesland Nord entstanden.

Wer Interesse am Netzwerk Bildung hat, meldet sich gerne bei Regionalmanager Silke Andreas, E-Mail: andreas@eider-treene-sorge.de, Tel.: 04333-992493.

Die Bildungslandkarte

Lernen kann nicht nur Spaß machen, sondern auch abwechslungsreich sein. Das stellen die Bildungslandkarten der AktivRegionen Südliches Nordfriesland und Nordfriesland Nord unter Beweis. Auf den Plakaten sind außerschulische Lernorte vertreten, um vor allem Schulen und Kindergärten die Planung von Ausflügen zu erleichtern. Gleichzeitig sollen die Bildungseinrichtungen im Kreis unterstützt werden. Viele der Bildungseinrichtungen bieten interaktive Lernformen an, wie etwa das Erfahrungsfeld Mars-Skipper Hof in Kotzenbüll. Dort stärken Kinder und Jugendliche spielerisch an 80 Stationen wie Klangschalen, einem Barfußweg oder einem Floß ihre Sinne und machen wichtige Erfahrungen für die eigene Körperwahrnehmung. Wie es ist, sich auf der Wasserbrücke vorsichtig von Strebe zu Strebe zu bewegen, während die Füße ins kühle Nass eintauchen – das kann man nur selbst herausfinden. 

Die Bildungslandkarten gibt es im Format DIN A1 und DIN A3 und sie kann kostenlos in den Ämtern Nordsee-Treene und Eiderstedt bzw. Südtondern und Mittleres Nordfriesland abgeholt werden. Außerdem können sie hier und auf www.aktivregion-nf-nord.de heruntergeladen werden.

Sie möchten die Bildungslandkarte ausgedruckt in Ihrer Einrichtung aufhängen? Wenden Sie sich hierzu gern an das Regionalmanagement!

Netzwerk Daseinsvorsorge

Das „Netzwerk Daseinsvorsorge“ der AktivRegion Südliches Nordfriesland ist ein Zusammenschluss von Fachkräften und Institutionen, die in der Entwicklung und Sicherung der Daseinsvorsorge in der Region tätig sind. Es ist aus dem Bedürfnis entstanden, sich bereichs- und ortsübergreifend auszutauschen, kollegiale Beratung zu bieten und die Zusammenarbeit mit Fachkollegen und Kommunen zu stärken. Außerdem sollen Fortbildungen und Workshops organisiert und gemeinsame Projekte entwickelt werden. Ein weiteres Ziel ist eine bessere Wahrnehmung des Themas in der Öffentlichkeit.

Zu den Treffen eingeladen sind Fachkräfte aus den Bereichen Eingliederungshilfe, Stadtmanagement, Kooperationsraum Mittleres Eiderstedt, Familienzentren, KiTa, Migration, Jugendarbeit, Demenzbetreuung, Pflegestützpunkt, Quartiersmanagement, Land auf Schwung, Koordination Ehrenamt und Gemeindekümmerer.

Wer Interesse am Netzwerk Daseinsvorsorge hat, meldet sich gerne bei Regionalmanager Silke Andreas, E-Mail: andreas@eider-treene-sorge.de, Tel.: 04333-992493.

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen